Mirasan® PEROX

Umweltfreundliches Desinfektionsmittel ohne Chlor - silberfrei.

Beschaffenheit:

Mirasan® PEROX ist ein umweltfreundliches, flüssiges, schwach saures Desinfektionsmittel auf Basis von speziell stabilisiertem Wasserstoffperoxid.

Eigenschaften:

Mirasan® PEROX wirkt im kalten Bereich, wie auch bei Temperaturen über 90° C hervorragend bakterizid, fungizid, viruzid und sporozid (wie zum Beispiel Legionella pneumophila, Pseudomonas aeruginosa, Escherichia coli, Coliforme, Viren Sporenbildner, Hefen, Schimmelpilze, Amöben, H1N1 Viren uvm.) Mirasan® PEROX hat die stärkste bakterizide Wirkung bei pH 7, wobei auch bei pH 2 - 9 eine sehr gute Wirkung erzielt wird. Durch den speziellen Wasserstoffperoxid werden auch Biofilme nachhaltig entfernt.

In der Anwendungskonzentration ist Mirasan® PEROX nicht schäumend, geruchs-, geschmacks- und pH neutral.

Abbau:

Da der Hauptbestandteil von Mirasan® PEROX Wasserstoffperoxid (HO2) ist, entstehen bei der Zersetzung lediglich die Elemente Wasser (H2O) und Sauerstoff (O2).

Vorteile:

  • Wirksam bei Wassertemperaturen von 0-95°C.
  • Keine Geruchsbildung, da kein Zusatz von Duft- und Farbstoffen
  • Keine Reizwirkung und toxische Wirkung in der Anwendungskonzentration.
  • Wirkt auch in kohlensäurehaltigem Wasser. . Umweltfreundlich (zersetzt sich zu Wasser und Sauerstoff). . Stellt keine Belastung für Abwasser und Umwelt dar. . Nachhaltige Durchdringung und Eliminierung von Biofilmschichten
  • Gute Dosierbarkeit und Kontrolle
  • Bis zu 5 Jahre lagerfähig
  • Keine Entwicklung von Resistenzen

Wirksam gegen:

  • Bakterien (grampositive/gramnegative)
  • Viren
  • Hefen und Pilze
  • einbreites Spektrum von Protozoen

Anwendungsgebiete:

Desinfektion von Rohrleitungen, Ortsnetzen, Brunnenstuben und Wassertanks für die Notversorgung (z.B. Feuerwehr). In der Lebensmittelindustrie zur Desinfektion von Flaschen, Flaschenwaschmaschinen, Pasteurisieranlagen, Fässern und Tanks.

Anwendung:

Sprüh- und Flächendesinfektion:

3 - 5 % = 3 - 5 kg / 100 l

Inhaltsdesinfektion:

0,01 - 0,05 % (= 100 - 500 mg / l) = 0,1 - 0,5 kg / 1000 l

Konzentrationsbestimmung:

1 - Titrationsmethode:

Bestimmung des Wasserstoffperoxidgehaltes mit Kaliumpermanganat.

2 - Messstreifen

3 - Mit Lovibond Komparator nach der DPD-Methode.

Allgemeine Hinweise:

Behälter immer stehend sowie gut verschlossen und kühl lagern. Im Originalgebinde aufbewahren, nicht umfüllen, nicht benötigte Teilmengen niemals in den Lagerbehälter zurückschütten.

Mirasan® PEROX darf nicht mit anderen Chemikalien, Abfall oder brennbaren Stoffen zusammengebracht werden.

Bei Arbeiten mit dem Produkt wird das Tragen von Gummihandschuhen und einer Schutzbrille empfohlen sowie die genaue Beachtung der H- und P- Sätze laut Sicherheitsdatenblatt. Gefrierpunkt ca. -50° Celsius.

Verpackung:

Einweg-Kunststoffgebinde - ARA entpflichtet unter Nr. 4575

Unsere technischen Informationen dienen der unverbindlichen Beratung. Alle Angaben über die Verwendung unserer Produkte sind den jeweiligen Betriebsbedingungen anzupassen.


Desinfektion von Rohrleitungen mit Mirasan® PEROX:

1 - STANDVERFAHREN:

Beim Standverfahren erfolgt die Desinfektion durch Befüllen der Rohrleitung mit Mirasan® PEROX-Lösung von 100 bis 500mg/l und einer Standzeit von mindestens 12 Stunden. Hierzu wird die neu verlegte Rohrleitung mit Wasser gefüllt, dem im konstanten Verhältnis über einen Stutzen oder ein Entlüftungsventil Mirasan® PEROX mit einer Dosierpumpe zugemischt wird.

Während der Desinfektion muss ein Eindringen der Desinfektionslösung in das in Betrieb befindliche Rohrnetz verhindert werden.

Die Mirasan® PEROX-Zudosierung darf erst beendet werden, wenn die gesamte Leitung mit der Desinfektionslösung gefüllt ist.

Mirasan® PEROX ist in dieser Konzentration nicht wahrnehmbar.

Die Mirasan® PEROX-Konzentration wird mittels unserer Messstreifen ermittelt.

2 - FLIEßVERFAHREN :

Besonders bei Leitungen großer Nennweiten kann es günstig sein, während eines längeren Zeitraumes bei gleichzeitigem Spülen

Mirasan® PEROX wie im Standverfahren beschrieben, in die Leitung zu dosieren. An der Entleerung muss mehrfach im Verlauf des Spülens die Mirasan® PEROX-Konzentration des ausfließenden Wassers gemessen werden.

Eine mindestens zwei- bis dreifache Erneuerung des Wasserinhaltes der Rohrstrecke mit Mirasan® PEROX-Lösung ist anzustreben.

3 - DESINFEKTION WÄHREND DER DRUCKPROBE :

Eine Kombination der Desinfektion der Rohrleitung mit der Druckprobe hat sich gut bewährt. Bei diesem Verfahren wird schon bei der ersten Füllung der Rohrleitung Mirasan® PEROX-haltiges Wasser eingeleitet. Durch den bei der Druckprobe auftretenden höheren Druck wird die Lösung in die Poren des Rohrmateriales, der Flanschen, Kupplungen usw. gepresst.

4 - VORGEHEN NACH REPARATUREN :

Bei Rohrbrüchen sollte die Leitung zumindest unter gemindertem Druck belassen werden, bis sichergestellt ist, dass nach Abpumpen aus der Baugrube kein Schmutz in die Leitung mehr eindringen kann. Auszuwechselnde Teile sollten mit sauberem Wasser bzw. mit einer Mirasan® PEROX-Lösung gereinigt werden. Nach der Reparatur muss, wie bei Neuverlegungen von Leitungen, eine sorgfältige Spülung und Desinfektion vorgenommen werden.

Während des Einbringens der Mirasan® PEROX-Lösung müssen die auf dem Leitungsstück vorhandenen Hydranten geöffnet werden, um auch diese zu desinfizieren.

Messstreifen 0 ppm

Messstreifen 100 ppm

 

5 - BESEITIGUNG VON MIRASAN PEROX LÖSUNGEN :

Da Mirasan® PEROX aus Wasserstoffperoxid besteht und sich in Wasser und Sauerstoff aufspaltet, kann die Mirasan® PEROX-Lösung in der angegebenen Gebrauchskonzentration, den örtlichen Vorschriften entsprechend, ohne Neutralisation in das öffentliche Kanalnetz oder den Vorfluter eingeleitet werden.

Inhaltsangabe - Rohrleitungen:

Anhand der nachfolgenden Tabelle kann man nach Feststellung des Durchmessers in Zoll oder Millimeter ganz einfach ablesen, welchen Liter-Inhalt das betreffende Rohr auf 1 m hat.

 

 

Durchmesser

l / m

 

Durchmesser

l / m

1/2"

0.2

210 mm

34.6

5/8“

0.3

220 mm

38.0

3/4“

0.3

230 mm

41.6

7/8“

0.5

240 mm

45.2

1“

0.6

250 mm

49.0

1 1/4“

1.0

260 mm

53.0

1 1/2“

1.3

270 mm

57.2

1 3/4“

1.5

280 mm

61.6

2“

2.1

290 mm

66.0

50 mm

2.0

300 mm

70.6

55 mm

2.3

320 mm

80.4

60 mm

2.8

340 mm

90.7

65 mm

3.2

360 mm

101.7

70 mm

3.9

380 mm

113.4

80 mm

5.0

400 mm

125.6

90 mm

6.3

450 mm

159.0

100 mm

7.8

480 mm

180.8

110 mm

9.5

500 mm

196.2

120 mm

11.6

550 mm

237.5

130 mm

13.5

600 mm

282.6

140 mm

15.2

620 mm

301.7

150 mm

17.6

640 mm

321.5

160 mm

20.0

650 mm

331.6

170 mm

22.7

700 mm

384.6

180 mm

25.4

800 mm

502.4

190 mm

28.3

880 mm

607.9

200 mm

31.4

900 mm

635.8

 

 

Mirasan® PEROX-Verbrauch pro km Rohrleitung:

Die empfohlene Zugabemenge von Mirasan® PEROX für die Rohrleitungsdesinfektion beträgt 100 - 500 mg / l.

 

Durchmesser

100 mg / l

500 mg / l

100 mm

0.78

3.90

150 mm

1.76

8.80

200 mm

3.14

15.70

250 mm

4.90

24.50

300 mm

7.06

35.30

400 mm

12.56

62.80

 

Mirasan® PEROX Gutachten als PDF ansehen

Chemikaliengesetz Jahrgang 2002 Teil I Nr. 40, 27. Juni 2002, § 15a Gefahrenhinweis bei der Werbung: "Biozide sicher verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformation lesen".